Von links nach rechts: Hannelore und Theodor Sanders, Bettina Poblotzki

Wir betreuen das Projekt als Privatinitiative seit 1997. Regelmäßig fahren wir (die letzten Jahre vor allem Hannelore Sanders und Maren Wagenknecht) nach Kenia ins Projekt, um nach den Kindern zu sehen und die Schulen zu besuchen. Wir bringen den Kindern Briefe der Pateneltern und nehmen auch Briefe der Kinder an die Paten mit nach Deutschland zurück. In Deutschland stehen wir im Kontakt mit Ateto, unserem Mitarbeiter vor Ort und einheimischen Ordensschwestern, die ebenfalls ehrenamtlich im Projekt mitarbeiten. Bettina Poblotzki lebt seit 2013 mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern in Euskirchen, Hannelore und Theodor Sanders sind 2014 ebenfalls nach Euskirchen gezogen, um in der Nähe ihrer Enkelkinder zu sein.

Maren Wagenknecht wohnt mit ihrer Familie in Flensburg. Seit 2012 unterstützt sie das Schulkinder-Projekt tatkräftig und ist jetzt Ansprechpartnerin in unserer Heimatgemeinde in Flens-burg. Seit einigen Jahren begleitet sie regelmäßig die Keniafahrten.